MID MIX-Technik

MID MIX trägt die Bezeichnung “beste verfügbare Technologie”. Mit ausgereiften Techniken und der Zugabe von Branntkalk zu Klärschlammabfällen entsteht ein wiederverwendbarer Rohstoff. Ab Mitte 2018 wird MID MIX in den Niederlanden für die Verarbeitung von Klärschlamm und anderen Abfallströmen eingesetzt.

Nachhaltige Lösung

VSGM möchte einen Beitrag zu einer kreislauforientierten, umweltfreundlichen Gesellschaft leisten. Aufgrund der natürlichen chemischen Reaktionen in der Verarbeitungseinheit ist das MID MIX Verfahren ein System, das wenig Energie verbraucht. Er hat einen sehr geringen CO2-Fußabdruck und emittiert keine NOx. Das Endprodukt, Neutral, kann bei der Herstellung von Bauprodukten und im Straßenbau sicher wiederverwendet werden. Das Endprodukt, Neutral, kann in einer Vielzahl von Anwendungen in der Bauindustrie und im Infrastrukturbau wiederverwendet werden.

Herkunft

Die MID MIX-Technologie wurde vor fast 10 Jahren in Kroatien entwickelt. Seitdem hat Astra Engineering die Technologie weiter entwickelt. In diesem Zeitraum wurden mehr als 130 Materialarten (Schlämme und Abfälle) erfolgreich mit der MID MIX-Technologie verarbeitet.
Das MID MIX-Verfahren ist weltweit patentiert. In weiten Teilen Europas wird das MID MIX Verfahren nun von VSGM vermarktet.

Anwendung und Kapazität

Die MID MIX-Basisanlage verarbeitet zwischen 3 und 6 Tonnen Schlamm pro Stunde. Die Anlagen können dauerhaft an Orten installiert werden, an denen Schlamm gesammelt wird. Es gibt semimobile Anlagen, die flexibel an Standorten eingesetzt werden können, an denen Schlamm anfällt. Im Prinzip werden zwei Bediener benötigt, um die Produktionslinie zu bedienen. Das System kann auf eine bestimmte gewünschte Leistung gesteuert werden.
Für größere Mengen werden maßgeschneiderte Systeme entwickelt. Je nach Bedarf können mehrere Anlagen parallel betrieben werden.

Verschiedene Konfigurationen, die bis zu sehr großen Volumina skalierbar sind, können je nach den Bedürfnissen eines Kunden oder dem Auftreten einer neuen Nachfrage eingerichtet werden.

Der grundlegende Prozess

Der Verarbeitungsschlamm wird in einem Reaktor durch Zugabe von CaO in das Produkt Neutral umgewandelt.
Die Anlage besteht aus mehreren Komponenten. Der aus dem Zulaufpuffer entwässerte Schlamm wird vorbehandelt und anschließend in zwei Reaktoren verarbeitet. Hier wird CaO hinzugefügt. Die Feuchtigkeit wird durch eine exotherme Reaktion entzogen, und es finden verschiedene chemische und physikalische Prozesse statt. Die wichtigsten Prozesse, die in der Anlage ablaufen, sind die Soldifikation und die molekulare Verkapselung von Schwermetallen.

Das Endprodukt Neutral wird gekühlt. Die Abluft aus dem Prozess wird in einem Schlauchfilter und einem Wäscher behandelt. Etwa 60 % der gesamten Eingangsmasse werden in das neutrale Endprodukt umgewandelt. Während des Prozesses fallen keine Restprodukte an, die als Abfall entsorgt werden müssen.

Endprodukt Neutral

Nach der Verarbeitung des Schlamms in der MID MIX entsteht der Kreislaufbaustoff Neutral. Es besteht hauptsächlich aus Calciumcarbonat (CaCO3) und Calciumhydroxid (Ca(OH)2).
Neutral kann als Zuschlagstoff im Bauwesen, als Bodenverbesserungsmittel und als Ersatz für Primärbaustoffe verwendet werden.